Pfarrhofstraße 1, 4596 Steinbach a. d. St. |   +43 (0)7257 - 20593 |   office@leader-kalkalpen.at
  • Schallau © LEADER Region NPK/Aichinger
  • Radfahrer © OÖ Tourismus/Hochhauser
  • Ennsmuseum © Konrad Neubauer
  • Star Park Hohe Dirn © Beobachtungsverein der Sternfreunde Steyr

Neuausrichtung Nachhaltigkeitsschmiede

Projektträger: Gemeinde Steinbach an der Steyr

Inhalt:

Die Nachhaltigkeitsschmiede ist seit jeher ein Treffpunkt der Gemeinde- und Regionalentwicklung in der Region Steyr - Kirchdorf und als solcher weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt.

Um den Standort in Verbindung mit dem Thema nachhaltige Regionalentwicklung zu stärken und künftig als Living Lab für Regionalentwicklung zu entwickeln soll die Nachhaltigkeitsschmiede noch professioneller als Veranstaltungs- und Seminarort mit moderner methodischer Ausstattung und mit flexiblen Tools zur Vermittlung des Themas und als Lernort für Regionalentwicklung adaptiert und ausgebaut werden. Dafür braucht es bauliche Maßnahmen, Investitionen in eine zeitgemäße Ausstattung und die Entwicklung eines Konzeptes um Methoden und Themen der Region bestmöglich vermitteln zu können. Zum Aufbau des Living Lab Ansatzes sollen Personalressourcen zur Verfügung stehen.

Ziele:

  • Weitere Stärkung des Images des Alten Pfarrhofes als Haus der Region und als Zentrum der Regionalentwicklung für den Raum Steyr Kirchdorf
  • Optimierung der NHS als multifunktionaler Veranstaltungsort und Treffpunkt für die Regionalentwicklung bzw. für die Stakeholder und Akteure der Regionalentwicklung in Steyr – Kirchdorf und damit Bereitstellung optimaler Voraussetzungen für die Projektarbeit und für die Entwicklung regionaler Initiativen
  • Entwicklung eines Vermittlungskonzeptes zum Thema Regionalentwicklung und weiterer Aufbau des Lernortes „Nachhaltigkeitsschmiede“ für die Region und für Interessierte über die Region hinaus (Uni´s, FH´s, Exkursionen, Schulen, …)
  • Schrittweiser Aufbau des Living LABs in der NHS und Erarbeiten der Inhalte, der Methoden, des Betriebs- und Geschäftsmodells zur Umsetzung des LABs im ländlichen Raum zum Schwerpunkt „Regionalentwicklung“