Pfarrhofstraße 1, 4596 Steinbach a. d. St. |   +43 (0)7257 - 20593 |   office@leader-kalkalpen.at
  • Hinterstoder © Heinz Schachner
  • Steyr Fluss © Baumgartner
  • Kleinreifling © Konrad Neubauer
  • Pyhrn-Priel © Nationalpark Kalkalpen
  • Weyer © Konrad Neubau

Infos zur Förderung

Wegweiser © OÖ Tourismus/Erber

VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE FÖRDERUNG:

  • Es gibt einen Projektträger1
  • Projekt stellt wesentlichen Beitrag zur Umsetzung der lokalen Entwicklungsstrategie der Region dar
  • Innovatives Konzept
  • Schaffung neuer Produkte oder Dienstleistungen, sowie Verfahren, Prozesse oder Organisationsformen
  • Mehrwert für die gesamte Region Nationalpark Oö. Kalkalpen2
  • Förderung der Zusammenarbeit/Vernetzung in der Region und darüber hinaus
  • Steigerung der Lebensqualität für die Bewohner in der Region
  • Eigenmittel zur Projektumsetzung sind gesichert3
  • Wirtschaftliche Tragfähigkeit und nachhaltiger Nutzen des Projektvorhabens sind auch nach Auslaufen des Projektes gesichert


1 Privatpersonen, Vereine, Verbände, ARGE, Gemeinden, Betriebe, etc.
2 vermehrte Wertschöpfung in der Region, Arbeitsplätze werden erhalten/geschaffen, mehr Know-how in der Region, Erhalten der regionalen Strukturen
3 LEADER Projekte müssen vorfinanziert werden

 

KRITERIEN ZUR BEURTEILUNG DER PROJEKTE:

 Infos folgen in Kürze!

 

DER WEG ZUR ERFOLGREICHEN FÖRDERUNG:

 Infos folgen in Kürze!

 

WAS IST EIN KLEINPROJEKT:

Bei einem Kleinprojekt im Sinne der LEADER Richtlinien handelt es sich um ein nicht wettbewerbsrelevantes Projekt, dass in einem vereinfachten Bewilligungsverfahren abgewickelt wird.

Die wichtigsten Fakten dazu:

  • Min. 1.000,-- bis max. 5.700,-- Euro Projektkosten
  • Die beantragten Kosten (Pauschalbetrag muss im Projektkonzept erfasst werden) sind mittels Kalkulation plausibel darzustellen.
  • In den Gesamtkosten des Projektes können Eigenleistungen enthalten sein.
  • Projektträger sind ausschließlich gemeinnützige Vereine/Organisationen oder Personengruppen nicht organisierter Menschen mit gemeinnützigem Ansinnen
  • LAG und Gemeinden können NICHT Träger eines Kleinprojektes sein
  • Ein Förderwerber kann max. drei Mal innerhalb einer Förderperiode für das gleiche Projekt um eine Förderung aus dem Kleinprojektefonds ansuchen
  • Kleinprojekte werden mit 80% gefördert